Lernziele

Modelle zur Entstehung von Stress kennen, sich den individuellen Belastungssituationen und -reaktionen bewusst werden. Neue Bewältigungsstrategien kennenlernen, ausprobieren und in den persönlichen Alltag integrieren.

Inhalte / Arbeitsformen

Das Studium ist oft mit Stress verbunden. Dieser äussert sich individuell unterschiedlich. In einer Kleingruppe von 8 - 10 Studierenden haben Sie Gelegenheit, Ihr eigenes Erleben und Verhalten zu reflektieren. Sie erhalten Informationen über Zusammenhänge zwischen Stressfaktoren, individuellen Stressreaktionen und möglichen Konsequenzen für das Studium. Sie lernen Verfahren kennen, mittels derer Sie potentielle Stresssituationen besser meistern und Stresssymptomen vorbeugen können. Zwischen dem ersten und zweiten Termin üben Sie verschiedene Methoden und tauschen Ihre Erfahrungen anschliessend in der Gruppe aus.

Leitung

Stefanie Feuz, lic. phil., Psychologin

Termine 

Das neue Programm für das Herbstsemester wird voraussichtlich Ende August aufgeschaltet.

Ort

Beratungsstelle, Erlachstrasse 17, Bern

Unkostenbeitrag

Fr. 10.-- pro Person

Zielgruppe

Studierende der Universität Bern, der Berner Fachhochschule und der PHBern

 


Mehr Information

Studieren kann mit Stress verbunden sein, sei es durch unterschiedliche Herausforderungen wie zum Beispiel die Vorbereitung von Prüfungen, das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten, das Halten von Vorträgen oder durch die Doppelbelastung Studium - Arbeitstätigkeit. Auch soziale Situationen können Stress auslösen, seien dies Differenzen in einer Beziehung oder beispielsweise ein Konflikt einem Dozierenden. Stress äussert sich individuell unterschiedlich. Die Symptome reichen beispielsweise von Nervosität und Konzentrationsschwierigkeiten über körperliche Beschwerden und Schlafstörungen bis hin zu Blackouts an Prüfungen und depressiven Zuständen, welche das Lernen und Arbeiten beeinträchtigen können.

Der Workshop verfolgt das Ziel, das eigene Stresserleben und die dafür verantwortlichen Faktoren zu erkennen und Anhaltspunkte zu erhalten, um Stresssituationen nach Möglichkeit zu vermeiden oder sie durch Verhaltensmassnahmen positiv beeinflussen zu können.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten Informationen über die Zusammenhänge zwischen Stressfaktoren, individuellen Stressreaktionen und möglichen Konsequenzen für das Studium sowie Hinweise, wie sie die eigenen Ressourcen zur Stressbewältigung nutzen können. Sie lernen Entspannungsverfahren kennen, mittels derer sie potentielle Stresssituationen besser meistern und Stresssymptomen vorbeugen können. Damit erhalten sie Möglichkeiten, sich selber günstigere Rahmenbedingungen für ein effizientes Lernen und Arbeiten zu schaffen und negative körperliche oder psychische Folgen zu vermeiden.

Hinweis: Der Workshop zur Stressbewältigung lässt sich gut mit den Angeboten zu folgendem Thema kombinieren:
Erfolgreich lernen

Kontakt

Beratungsstelle der Berner Hochschulen
Erlachstrasse 17
CH-3012 Bern
+41 31 635 24 35

Mehr Informationen

Parallel oder alternativ zu unseren Workshops bieten wir Hintergrundinfos und Arbeitsmaterialien (PDFs) zum Selbststudium an. Diese finden Sie in der Rubrik 'Lern- und Studienkompetenzen', wo jeweils auch empfehlenswerte Links und Bücher angegeben werden.